Wenn das Einschlafen lange dauert

Wenn Kinder lange brauchen um einzuschlafen ist das meist für alle herausfordernd. Damit wir und unsere Kinder gut einschlafen können ist es wichtig, dass wir müde genug sind, unser Einschlaffenster geöffnet ist, wir uns sicher und geborgen fühlen und uns entspannen können und zur Ruhe finden. 

Wenn Kinder, aber auch wir nicht gleich in den Schlaf sinken können, das Einschlafen länger dauert, beginnen sich unsere Gedanken im Kreis zu drehen.  Wenn es Kindern schwer fällt zur Ruhe zu kommen, wenn sie lang brauchen um einzuschlafen ... "Ich bin durstig!" - "Bitte noch eine Geschichte!" - "Ich KANN nicht schlafen!" - "Ich muss nochmal aufs Klo!" - "WIst es am Mond kalt?" ... ist das meist für alle herausfordernd - und früher oder später - je nachdem wie müde wir Eltern sind oder wenn unsere ToDoListe noch lange ist - auch richtig stressig nd manchmal explosiv. 

Dass das Einschlafen 20-30 Minuten dauert ist normal. Wenn das Einschlafen länger dauert kann es sein, dass das Kind noch nicht müde genug ist – es zu früh im Bett ist - , oder aber auch zu müde und überreizt ist, das Einschlaffenster nicht geöffnet ist und/oder es dem Kind schwer fällt sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

 

SiebenschläferTIPP: Um gut einzuschlafen, ist wichtig, dass...

...wir müde genug sind – aber auch nicht zu müde: ?Wieviel Schlaf braucht dein Kind aktuell?

...wir individuell angepasste regelmäßige Bettgehzeiten haben - UND auch regelmäßige Aufstehzeiten: ?Welchen Rhyhtmus beobachtest du bei deinem Kind aktuell?

...wir uns sicher und geborgen fühlen; uns entspannen können und zur Ruhe zu kommen:?Was braucht dein Kind um sich gut zu entspannen?

…wir feste Einschlafrituale – mit klarem Anfang und klarem Ende haben: ?Ist das aktuelle Ritual noch stimmig? Woran erkennt dein Kind, dass der Tag zu Ende ist?

 

Gerade beim Entspannen und zur Ruhe kommen brauchen Babys und Kinder unsere Hilfe in Form von Ritualen und Einschlafhilfen. Manche brauchen dabei oft von Anfang an mehr Unterstützung als andere. Manchen fällt es schwer sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen, andere haben von Beginn an Sorge etwas zu versäumen. Sind Babys und Kinder übermüdet und überreizt und fällt es noch schwere sich zu entspannen und einzuschlafen, auch die Nacht ist meist unruhiger. 

facebook    

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.