Einschlafen ist eine sensible Zeit. Körper und Geist „fahren runter“, wir entspannen und lassen uns fallen. Davor müssen viele von uns noch Anspannungen noch loswerden – meist eine der größten Herausforderungen rund ums Einschlafen.

Schlafen ist Gewohnheit. Rituale bieten Struktur, Sicherheit und Halt. Sie machen den Alltag für unsere Kinder überschaubar und bieten auch uns Eltern viel Orientierung und Handlungssicherheit. 

Der Schlaf oder besser gesagt, dass Nicht-Schlafen von Babys und Kinder, kann für uns Eltern oftmals sehr herausfordernd und kräftezehrend sein und viel zu oft werden verheißungsvolle Schlafmittel vorgeschlagen. Was hat es damit auf sich?

Gewohnheiten rund ums Schlafen können manchmal sehr herausfordernd, lästig, nervig, ärgerlich oder stressig werden. Rituale zu verändern ist nicht immer leicht, aber: ALLE Rituale können verändert werden!

Schlafregression beschreibt eine Phase, in der dein Baby rund um das 4. Lebensmonat auf einmal schlechter schläft als zuvor. Dein Baby wacht plötzlich (wieder) häufiger auf, braucht länger zum Einschlafen oder kommt nur schwer zu Ruhe.

Seite 1 von 6

facebook    

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.